Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/24/d13473608/htdocs/clickandbuilds/Joomla/Feuerwehr/templates/theme1429/includes/includes.php on line 72
Feuerwehr Dülmen - 2 Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg am Bauhof in Dülmen erfolgreich entschärft

Hintergrundbild_rest

29 Jul

2 Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg am Bauhof in Dülmen erfolgreich entschärft

Am heutigen Montag, den 29.07.2019 wurden durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezierksregierung Arnsberg zwei 10 Zentner (500kg) Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft.

Bei routinemäßigen Verdachtspunktuntersuchungen auf dem Gelände des Bauhofes der Stadt Dülmen am Ostdamm wurden bei 2 von 3 Verdachtspunkten Fliegerbomben entdeckt. Eine Entschärfung sollte noch am selbigen Tag erfolgen. Für die Unterstützung bei den erfordelichen Maßnahmen wurde umgehend eine technische Einsatzleitung in der Feuer- und Rettungswache in Dülmen eingerichtet. Mit der Unterstützung durch diverse Einheiten der Feuerwehr Dülmen, des Bundesanstalt THW - Ortsverband Dülmen, Polizei NRW Coesfeld, DRK Ortsverein Dülmen e.V., Deutsches Rotes Kreuz Buldern e.V. und Mitarbeitern des Bauhofes sowie der Stadtverwaltung konnte gegen 20:20 grünes Licht für die Entschärfer rund um Frau Barbara Bremmer vom Kampfmittelbeseitigungsdienst gegeben werden. Für die Entschärfung mussten vorab unter anderem ca. 1.000 Bewohner das Sperrgebiet verlassen. Für Sie war eine Notunterkunft im Clemens-Brentano-Gymnasium eingerichtet worden.

Während der Entschärfung und in der vorab vergangenen Zeit der Evakuierung war die Feuerwehr Dülmen mit ca. 60 Kräften mit Einsatz. Ingesamt befanden sich über 250 Einsatzkräfte der verschiedenen Hilfsorganisationen für diese Maßnahme im Einsatz.

Gegen 21:10 konnte nach einer erfolgreichen Rückmeldung von Frau Bremmer über die Entschärfung der beiden Blindgänger die Anzahl der Eingesetzten Kräfte deutlich reduziert werden.

Gegen 23 Uhr konnte der Einsatz auch für die letzten Einsatzkräfte beendet werden.