Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/24/d13473608/htdocs/clickandbuilds/Joomla/Feuerwehr/templates/theme1429/includes/includes.php on line 72
Feuerwehr Dülmen - Verzauberter Wildpark: Einzigartige Wasserorgel

Hintergrundbild_rest

13 Aug

Verzauberter Wildpark: Einzigartige Wasserorgel

Dülmen. Für einen der vielen Höhepunkte der Veranstaltung „Verzauberter Wildpark“, die die Dülmener Hilfsorganisationen unter der Federführung der Freiwilligen Feuerwehr planen und organisieren, wird am 10. September im Wildpark des Herzogs von Croy das einmalige Schauspiel aus Wasser, Licht und Musik sorgen. Die Organisatoren versprechen ein unvergessliches Ereignis für die Besucher.


Im Wechselspiel musikalischer Rhythmen werden Wasserfontänen mehrfarbig angestrahlt. Vielfältige Bilder entstehen, und die Sinne nehmen Eindrücke von Wasser, Licht und Musik auf. Die Gesamtbreite der Wasserorgel beträgt im aufgebauten Zustand 30 Meter. Das Wasser wird aus circa 170 Düsen variabel in den Größen drei bis 16 Millimeter bis zu einer Höhe von 40 Meter verspritzt. Die Beleuchtung erfolgt durch 100 Strahler á 100 Watt - in den Farben rot, blau, gelb, grün und orange.
Die Steuerung der verschiedenen Wasserfontänen und Wasserwände erfolgt von Hand über mehrere Verteiler und Ventile. Für den Anschluss an die Wasserversorgung führt die Feuerwehr über 500 Meter Schlauch mit. Musikalisch untermalt wird das Wasserspiel durch eine Verstärkeranlage mit 500 Watt Leistung. Es werden Melodien von Klassik bis Moderne gespielt, passend zum Gesamtprogramm des „Verzauberten Wildparks“.
Die Wasserorgel wird betrieben vom Löschzug Lette der Feuerwehr Coesfeld und wurde von der Dülmener Wehr für die Veranstaltung im Wildpark ausgeliehen. Zum Aufbau und zur Bedienung dieser sehenswerten Darbietung sind zehn bis zwölf Feuerwehr-Kameraden erforderlich.
n Der „Verzauberte Wildpark“ findet ab 19 Uhr statt am Herzteich im Wildpark (Eingang Hinderkingsweg). Einlass ist ab 17 Uhr. Karten (Erwachsene sieben Euro, Kinder bis zehn Jahre drei Euro) gibt es in der Infothek im Rathaus, in der Infothek Alte Sparkasse, bei der Dülmener Zeitung sowie direkt bei den Hilfsorganisationen.