Hintergrundbild_rest

23 Dez

Sprockhövel (ots) - In vielen Teilen des Landes NRW sind derzeit viele Flächen mit größeren Mengen Schnee bedeckt. Der Verband der Feuerwehren in NRW appelliert an alle Menschen, beim Schneeräumen auch auf die eigene Sicherheit Wert zu legen. "Feuerwehrzufahrten, Feuerwehr-Aufstellflächen und auch die öffentlichen Wege dorthin müssen stets schneefrei gehalten werden", betont der Vorsitzende des Verbandes der Feuerwehren in NRW, Dr. Jan Heinisch. Nur wenn Einsatzfahrzeuge die für die Feuerwehr vorgesehenen Flächen auch erreichen können, kann die Feuerwehr im Fall eines Brandes auch effektive und schnelle Hilfe leisten. Besonders wichtig sind die Feuerwehr-Aufstellflächen - eben diese Freiflächen, die zur Aufstellung der Drehleiterfahrzeuge benötigt werden. Jan Heinisch: "Drehleitern sind Rettungsgeräte. Mit ihnen können Feuerwehrleute Menschenleben retten.

Mehr
16 Dez

Dülmen. „Die Abrechung erfolgt je angefangene Viertelstunde.“ Mit der Feuerwehrsatzung beschäftigte sich der Hauptausschuss in seiner jüngsten Sitzung. Sie muss geändert werden, um einem Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes gerecht zu werden.

Mehr
11 Dez

Dülmen. Ein großer Fallschirm, aufgehängt an einem Dachdeckerkran, sorgte am Samstagnachmittag für den nötigen Schutz vor dem schlechten Wetter auf dem Viktor-Kirchplatz. Dort hatte die Kinderfeuerwehr Stroh ausgelegt und eine große Feuerstelle eingerichtet. Davor standen kleine Hocker aus Holz, auf denen die Kinder saßen, um das auf einen langen Stock gewickelte Stück Teig zu einem leckeren Brot zu backen.

Mehr
04 Dez

Unter dem Motto „Wir lernen für Ihre Sicherheit“ haben 13 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und des Deutschen Roten Kreuzes ihre Prüfung zum Rettungshelfer erfolgreich abgelegt. Hierzu waren 80 theoretische Ausbildungsstunden erforderlich, hinzu kommen noch 80 Stunden praktische Ausbildung auf dem Rettungswagen. Mit diesem Lehrgang haben die First-Responder (Ersthelfer) ihr Fachwissen nochmals verbessert.

Mehr
24 Nov

Dülmen. Nach der Loveparade-Katastrophe in Duisburg komme „jede Veranstaltung in Dülmen auf den Prüfstand“, sagt Stephanie Siepmann vom städtischen Fachbereich Ordnung. „Und daher auch der Weihnachtsmarkt.“ Gestern überprüften Fachleute der Stadt sowie von Feuerwehr und Dülmen Marketing wie und wo Hütten auf dem Weihnachtsmarkt platziert werden können, aber der Leiterwagen der Feuerwehr dennoch durchkommt. Gute zwei Stunden lang wurden die verschiedenen Durchfahrten überprüft. Siepmann: „Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens wird ganz genau hingeschaut.“ Bei der Überprüfung jetzt kam heraus, dass eine Waffelbude umgesetzt werden muss.

Mehr
01 Nov

Die Veranstaltung war der Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 675-jährigen Stadtjubiläum: Der "Verzauberte Wildpark". Am 13.Juli 1986 erlebten Tausende Zuschauer rund um den Herzteich ein spektakuläres Programm mit Musik, Hochseilakrobatik und Feuerwerk.

Zum 700-jährigen Stadtjubiläum im kommenden Jahr haben die Dülmener Hilfsorganisationen sich nun ein großes Ziel gesteckt: Sie möchten die beliebte Veranstaltung, die zwischen 1956 und 1986 regelmäßig vor großem Publikum stattfand, wieder zum Leben erwecken.

Mehr
30 Okt

Dülmen. Passend zur dunklen Jahreszeit sind die Mitglieder der Dülmener Kinderfeuerwehr jetzt mit Warnwesten ausgestattet worden. Die Westen leuchten im Straßenverkehr hellgelb und haben Reflexstreifen, so können die Kinder durch Autofahrer gut gesehen werden, sagt Kinderfeuerwehrausbilder Ede Wolf.

Mehr
26 Okt

Dülmen. Den diesjährigen Jahresausflug unternahmen die Mitglieder der Löschgruppe Daldrup am 16. Oktober 2010. Ziel war die Urananreicherungs-Anlage der Firma Urenco in Gronau. Bei der Firma Urenco handelt es sich um eine Firma die das natürliche Uran mit einem Anteil von 0,711% U-235 bearbeitet,
und diesen auf einen Anteil von 3 - 5% U-235 anreichert. Dieses angereicherte Uran wird dann in weiteren Firmen zu Brennelementen
in Atomkraftwerken verarbeitet. Nach einer Führung in der Urananreicherungsanlage von ca. 3,5 Std. stand das gemeinsame Abendessen in Gronau auf dem Programm.

Mehr