Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/24/d13473608/htdocs/clickandbuilds/Joomla/Feuerwehr/templates/theme1429/includes/includes.php on line 72
Feuerwehr Dülmen - Nachfolger für 28,5 Jahre altes TLF offiziell in Dienst gestellt

Hintergrundbild_rest

28 Dez

Nachfolger für 28,5 Jahre altes TLF offiziell in Dienst gestellt

Übergabe des neuen TLF 16/24

Dülmen. In Welte ist ein neues Zeitalter angebrochen - zumindest für die Feuerwehr. Bürgermeister Jan Dirk Püttmann übergab jetzt den Schlüssel für ein neues Einsatzfahrzeug an Hubert Sommer (42), Stadtbrandinspektor, Zugführer in Welte und stellvertretender Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Dülmen. Dazu gab es ein dickes Lob an die Löschgruppe Welte für die besonders gute Pflege des bisherigen Fahrzeuges. Das hat nämlich bereits 28,5 Jahre Dienst geleistet und geht jetzt an die Ehrenabteilung der Löschgruppe.

"Das ist ein Fest für die Freiwillige Feuerwehr in Welte", unterstrich Sommer bei der offiziellen Fahrzeugübergabe. Auch Wehrführer Uwe Friesen dankte der Stadt "für das hervorragende Arbeitsgerät." Laut Sommer hatte die Löschgruppe in diesem Jahr bereits 46 Einsätze - "so viele wie noch nie". Da kommt das neue Tanklöschfahrzeug TLF 16/24 Tr. mit dem Kennzeichen COE-FF 213 gerade recht. Es verfügt über eine Ausrüstung, die dem Einsatzgebiet und den Aufgaben der Löschgruppe Welte entspricht und über neueste Technik. Dazu gehört etwa der umweltfreundliche Motor mit Blue-Tec-Dieseltechnologie, bei der durch Zugabe von Harnstoff die Abgaswerte verbessert werden.

Auch die Sicherheit der Feuerwehrleute beim Einsatz wird verbessert, da das Fahrzeug über eine so genannte Konturmarkierung verfügt. Das sind gelbe, reflektierende Streifen, die die Umrisse des geländegängigen Fahrzeugs nachzeichnen und es insbesondere bei Einsätzen in der Dunkelheit besser sichtbar machen.

Nach der Fahrzeug-Übergabe hatten Vertreter aus Politik und Verwaltung, darunter die Erste Beigeordnete Christa Krollzig und Ortsvorsteherin Annette Holtrup, Vertreter der Polizei sowie benachbarte Feuerwehr-Kameraden Gelegenheit, sich die technische Ausrüstung des neuen TLF erklären zu lassen. Informationen aus erster Hand konnte hier auch Herbert Hanning von der Herstellerfirma Ziegler aus Giengen an der Brenz (bei Ulm) beisteuern. Der gebürtige Dülmener war anlässlich der Fahrzeugübergabe auf "Heimaturlaub". Er ist Enkel des Mitbegründers der Löschgruppe Welte, August Hanning, und Neffe des langjährigen Zugführers Josef Hanning.

Herbert Hanning lobte die gute Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Welte bei der Planung und Ausrüstung des Fahrzeugs. Das hatte nämlich eine sechsköpfige Gruppe unter Leitung von Hubert Sommer bereits Mitte Dezember in Süddeutschland abgeholt, wo die Wehrmänner auch eine zweitägige Einweisung und Schulung auf das Fahrzeug erhielten.

Hier noch einige Fahrzeugdaten: Mercedes-Allrad-Fahrgestell vom Typ Atego 926 AF, 6-Zylinder-Diesel, 188 kW (256 PS), 3 Mann Besatzung, 2400 Liter Löschwassertank, Beschaffungskosten knapp 165.000 Euro.

Die Löschgruppe Welte der Freiwilligen Feuerwehr Dülmen besteht derzeit aus 18 Aktiven aus den Bauerschaften Empte, Leuste, Börnste und Welte. Hinzu kommen zehn Männer in der Ehrenabteilung.