Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/24/d13473608/htdocs/clickandbuilds/Joomla/Feuerwehr/templates/theme1429/includes/includes.php on line 72
Feuerwehr Dülmen - Generalversammlung Feuerwehr Dülmen-Gesamt

Hintergrundbild_rest

11 Feb

Generalversammlung Feuerwehr Dülmen-Gesamt

Die Ehrennadel des Stadtfeuerwehrverbandes erhielten Josef Stegehake und Donald Niehues

Nicht teuer und doch sehr wirksam

Viel Lob für die Freiwillige Feuerwehr / Wachwechsel gelungen

Dülmen. Die Anerkennung der Feuerwehr in der Bevölkerung ist sehr groß, strich Jan Dirk Püttmann während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Wehr heraus. Er habe das persönlich während des "elenden Hochwassers" am 1. Mai erlebt, dankte der Bürgermeister den Mitgliedern für ihren Einsatz. Auch die Zusammenarbeit mit anderen Hilfsdiensten hat sehr gut geklappt lobte er Freitagabend in der Aula des Schulzentrums.
Auf die vom Geschäftsführer Josef Stegehake erwähnten Fehlalarmierungen eingehend, berichtete Püttmann, dass er gerade zuvor eine Rechnung von über 1000 Euro für eine solche böswillige Alarmierung ausgeschrieben habe. "Der Empfänger wird sich freuen", zeigte er kein Mitgefühl für den Verursacher.
Lob verteilte der Bürgermeister auch für die Übung am alten Hallenbad, die er als "praktische Lehrstunde" dafür bezeichnete wie so etwas klappt und wie aufgezeigt werden kann, was verbessert werden könnte.
Auf die Einhaltung der Brandschutz- Bedarfspläne eingehend, die in den vergangenen Jahren immer Mal wieder für Diskussionen gesorgt hatten, freute er sich, dass die Vorgaben nunmehr voll erfüllt werden. "Wir sind unserem Ziel zwei Jahre voraus", stellte er fest und das beweise, dass die Maßnahmen in den vergangenen Jahren erfolgreich waren und dass die Stadt den richtigen Weg eingeschlagen habe. Das habe "viel Planungsarbeit und Gehirnschmalz" gekostet, könne er aus eigener Erfahrung berichten, denn er habe ein paar Mal dabei sein dürfen. Doch der Erfolg spreche für sich.
"Freude und Schmerz" seien mit dem Wechsel an der Spitze der Wehr verbunden, ging er auf die Berufung Donald Niehues zum Kreisbrandmeister und die Ernennung Uwe Friesen zum Wehrführer ein. Der eine habe durch seine kreative und innovative Art Maßstäbe gesetzt und Uwe Friesen werde jetzt neue Akzente setzen, wie das immer bei einem Wechsel sei.
Auch im laufenden Jahr werde die Stadt wieder Mittel für die Feuerwehr bereitstellen, versprach er und verwies auf den Haushalt, der in dieser Woche verabschiedet wird und in dem sich entsprechende Ansätze befinden. Erfreut sei er auch, dass entgegen dem Landestrend die Dülmener Wehr personell wachse.
Für Bezirksbrandmeister Leo Balan war es sein letzter Besuch in Dülmen, wie er sagte, da er in diesem Jahr aus Altersgründen in den Ruhestand versetzt werde. Daher habe er mit Genugtuung festgestellt, dass die Ziele der Feuerwehr annähernd 100 Prozent erfüllt werden. "Die Freiwilligen Feuerwehren sind das Maß aller Kräfte", behauptete er und erklärte, dass gezeigt wurde, dass es Lösungen gibt und es auch ohne "hauptamtliche" geht. Die Freiwillige Feuerwehr sei nicht teuer und doch sehr wirksam.
Auf aktuelle Projekte, wie die in diesem Jahr stattfindenden Weltjugendspiele und die Fußball-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr, bereite sich die Wehr vor. Dafür werden Container für einen Massenanfall von Verletzten vom Land bereitgestellt, berichtete er, gab allerdings zu Bedenken, dass es Probleme geben könne, da nicht alle Wehren passende Fahrzeuge haben, um die Container transportieren zu können.
"Macht weiter so, dann ist mir um die Feuerwehr in Dülmen nicht bange", schrieb er zum Abschied den Mitgliedern in das Stammbuch.

 

Feuerwehrmänner befördert

Josef Bohmert neuer Löschzugführer in Merfeld / Glückwünsche

Dülmen (ka). Während der Jahreshauptversamlung der Freiwilligen Feuerwehr wurden am Freitagabend in der Aula des Schulzentrums zahlreiche Mitglieder nach Ablegung der entsprechenden Prüfungen befördert. Zum Brandmeister wurden Gregor Brockmann, Christan Golz, Alexander Bendiek, Thorsten Litzba, Ralf Teichmann, Andres Pelkum befördert. Die Urkunden mit Ernennung zum Oberbrandmeister erhielten Matthias Brockmann, Andreas Brüning, Ulrich Koners, Carsten Menker, Rainer Klüsener, Michael Illner, Olaf Hagemann, Christian Stemke und Frank Wilstacke. Zum Hauptbrandmeister wurde Thomas Kock und zum Brandinspektor wurden Josef Bohmert, der gleichzeitig seine Ernennung zum Zugführer Löschzug Merfeld erhielt sowie Siegfried Brockmann, der stellvertretender Zugführer des Löschzuges Hausdülmen wurde. Neuer Stadtjugendfeuerwehrwart wurde nach dem Verzicht des langjährigen Jugendfeuerwehrwartes Martin Wewerink, Wolfgang Friesen, der ebenfalls seine Ernennungsurkunde vom Wehrführer Uwe Friesen erhielt. Glückwünsche übermittelten ebenfalls der neue Kreisbrandmeister und ehemalige Stadtbrandinspektor Donald Niehues und Bürgermeister Jan Dirk Püttmann.