Hintergrundbild_rest

15 Jun

Zwei Einsätze zeitlich sorgen für reichlich Arbeit

Zu einem brennenden PKW in einer Garage in der Thomas Göllmann Straße wurde die Feuerwehr um 12:51 Uhr alarmiert. Während ein Trupp unter schwerem Atemschutz den Brand mittels Wasser und Schaum bekämpfte erkundete ein zweiter Atemschutztrupp die Nachbargarage.

Noch während des laufenden Einsatzes wurden Fahrzeuge zu einem ausgelösten Heimrauchmelder und Brandgeruch in die Windhegge alarmiert. Hier wurde von einem weiteren Trupp unter schwerem Atemschutz angebranntes Essen in der Spüle abgelöscht und anschließend die Wohnung mittels einem Hochleistungslüfter vom Rauch befreit. Anschließend wurde die Wohnungstür wieder provisorisch verschlossen. Beide Einsatzstellen wurden für weitere Ermittlungen an die Polizei übergeben.