Hintergrundbild_rest

13 Jan

Gegen 14:27 Uhr wurde die hauptamtliche Wache, die Löschzüge Buldern und Mitte zu einer Großtierrettung gerufen. Im Kreuzungsbereich L551 / K13 Richtung Karthaus war ein Pferd in einem Transportanhänger gestürzt. Das Pferd durchbrach beim Sturz die vordere Zugangstüre und kam mit den vorderen Läufen außerhalb des Anhängers zum Liegen.

mehr lesen
04 Jan

Um 14:23Uhr wurden die Löschzüge Mitte, Rorup, die Löschgruppe Welte sowie die hauptamtliche Wache zu einem Verkehrsunfall auf die B474 Abzweig A43 Fahrtrichtung Wuppertal alarmiert. Ein LKW, ein Notarzteinsatzfahrzeug der Feuerwehr Dülmen sowie ein PKW waren in den Unfall verwickelt.

Mehr
02 Jan

Man konnte (leider) in der Silvesternacht fast die Uhr danach stellen: Irgendwann brannte es immer in den vergangenen Jahren. Häufig blieb es glücklicherweise bei kleineren Einsätzen, meist im Zusammenhang mit dem Abbrennen von Feuerwerk. Diesmal blieb alles ruhig - zumindest eine positive Folge der Corona-Pandemie. Wie das Virus und die verschärften Lockdown-Regeln sich auf die Arbeit der Einsatzkräfte auswirken, darüber sprach DZ-Redakteurin Kristina Kerstan mit Dülmener Feuerwehr-Leiter Hubert Sommer und seinem Stellvertreter Daniel Niehues.

Normalerweise gibt es für die Feuerwehr an Silvester immer etwas zu tun. Auch diesmal, trotz Lockdown?

Mehr